Zurück aus Amsterdam!

Zurück aus Amsterdam!

So, ich bin wieder im Lande…und stehe noch völlig unter Strom…so viele tolle Eindrücke und nette Leute! 3 Tage lang drehte sich alles um Stempel, Stanzen, Farben…ach wie schön! Wir haben echt tolle Tage verbracht. Für die, die sich da noch nicht so auskennen (zu denen zähle ich eigentlich auch noch): stampin up macht jährlich eine große Hauptveranstaltung für alle Demos, die kommen möchten. Da die Firma eigentlich (auch uneigentlich) aus den USA kommt, findet diese Veranstaltung hauptsächlich – nämlich aller 2 Jahre- dort statt. Das Jahr dazwischen allerdings in Europa, wobei aber alle aus der Hauptfirma der USA mit da sind…Natürlich findet so etwas (diesmal gab es 860 Teilnehmer) nicht in unserem Gera statt, sondern z. B. (dieses Jahr) in Amsterdam. Zusätzlich gibt es einige kleinere lokale Veranstaltungen (wie diesen Herbst in Mainz). Da war ich voriges Jahr in Düsseldorf dabei. Amsterdam kam eigentlich nicht in Frage…doch n bissl weit weg…aber da ich ja leidenschaftlicher Bastler bin, ging das Theme nicht aus dem Kopf…und als ich merkte, es sind auch „nur 6 Stunden Autofahrt“ und meine Stempelmami Dörthe mitkommen würde…war die Entscheidung gefällt!!! Und so fuhren wir Donnerstag 3.30 Uhr Richtung Amsterdam und kamen gestern zurück. 3 Tage mit anderen Bastlern aus der ganzen Welt!!! Es gab Teilnehmer aus den USA, Kanada, Australien, Frankreich, Österreich, den Niederlanden, Deutschland…Wahnsinn! Und dann erfährt man 3 Tage lang etwas zu den neuen Katalogprodukten, darf sie auch beim Selberbasteln ausprobieren, erfährt andere interessante Informationen und erlebt unvergessliche Tage …ich habe so viele kreative nette Leute kennengelernt! Und die neuen Sachen sind so schön!!! Ich bin total begeistert. Mehr darf ich noch nicht darüber verraten – erst mit Veröffentlichung des neuen Kataloges…! Aber ich kann es gar nicht abwarten, euch die Dinge zu zeigen und vor allem mit euch zu basteln! ich hoffe, dass ich viele anstecken kann, ich habe die Tage wieder so genossen. Beim Basteln vergisst man einfach alles und ich bin immer schlagartig glücklich!

Ich bin natürlich auch mit reichlichen Mitbringseln wieder gekommen.  Bei diesen Events ist es nämlich „Tradition“, dass man kleine Bastelprojekte anfertigt und dann dort mit anderen tauscht. So geht man mit ganz vielen verschiedenen Projekten und Ideen wieder nach Hause (natürlich nur, wenn man das möchte!) Ich war diesmal fleißig und habe ca. 60 kleine Monster gemacht:

 

DSC07911 DSC07912 DSC07913 DSC07915 DSC07916 DSC07917 DSC07918 DSC07919

 

Hier seht die die Großproduktion in Bildern. Und Montag kam mir noch die Idee, wie ich alle verpacke und transportiere:

20170406_11262520170406_124104 …wir bekommen die Bilder leider wieder nicht gedreht…dabei sind sie im Original Hochformat…sorry…liebe Grüße an euren steifen Nacken 😉

Im Bauch waren die kleinen Monster und man konnte die Klappe vorne wie bei einer Waschmaschine aufmachen. Und auch wenn ich morgens vor der Abfahrt noch überlegt hatte, ob ich doch noch alles umpacke…ich habe mich entschieden, den Kofferraum mit dem Monster zu füllen! (Schließlich hatte Dörthe in ihrem Doppelzimmer ja auch noch ein Bett frei…;-)) Und was soll ich sagen…das Monster hat sofort das Eis gebrochen. So viele kamen auf mich zu, sprachen mich an, machten Fotos…das Monster war ein Star!! Und der Bauch ruckzuck leer!  Und was das Schönste war: jeder, der das Monster sah, lächelte sofort…das fand ich so schön, dass ich es einfach geschafft habe, den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern!

Die Garderobiere schaute mich dann allerdings schon ein wenig skeptisch an, als ich ihr das Monster auf den Tisch legte!! Aber es musste heil bleiben, mein Töchterchen ist verliebt in dieses Big Monster und wollte es hinterher haben! Es ist auch wieder heil angekommen und sitzt jetzt in unserem Kinderzimmer!

So, die vielen schönen Sachen, die ich ertauscht habe zeige ich euch dann im Verlauf der Woche! Ich wünsche einen schönen Sonntag (jetzt rufen erstmal Familie und Haushalt!)


2 thoughts on “Zurück aus Amsterdam!

  1. Liebe Ines,
    vielen Dank, dass Ihr mich mit dem Auto mitgenommen und sogar abends noch von meinem Center Stage Fest abgeholt habt!

    Inzwischen habe ich Deinem Monster vorsichtig den Bauch rausgenommen und die leckerern Bonbons gekostet. Ich finde, die Farben passen prima zu den neuen InColors.

    Liebe Grüße
    Dörthe

    1. Liebe Dörthe, das haben wir echt gerne gemacht und war gar kein Problem (mal abgesehen von der kurzfristigen abendlichen körperlichen Schwäche nach dem Schlafdefizit)! Es hat mit dir Spaß gemacht! Und mit den Incolors…du siehst eben die mentalen Fähigkeiten von Psychotherapeuten sind enorm 😉 Liebe Grüße (und frag lieber nicht, was in den Bonbons drin ist!?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.